Geographie Produktbild Das grüne Paradoxon

4664201 / 5553645

Das grüne Paradoxon

Warum die Erde wärmer wird

Dieser Film basiert auf dem Buch „Das grüne Paradoxon – Plädoyer für eine illusionsfreie Klimapolitik“ von Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Werner Sinn, Präsident des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung München. Deutschland ist in der Umweltpolitik sehr aktiv. Doch hat das alles den gewünschten Effekt? Was passiert mit den fossilen Brennstoffen, die in Deutschland und Europa eingespart werden? Wo CO2 in die Atmosphäre gelangt, ist dem Klima egal. Die Ressourcenbesitzer empfinden eine grüne Politik als Bedrohung der Absatzmärkte und versuchen, dieser Bedrohung durch schnellere Extraktion zuvorzukommen – dieser Effekt wird als grünes Paradoxon bezeichnet. Die Verwendung von Ackerland für die Erzeugung von Biokraftstoffen sorgt in Entwicklungs- und Schwellenländern für Hunger und soziale Konflikte. Die Brandrodung setzt riesige Mengen CO2 frei. Prof. Sinn fordert die Politik auf, durch ein weltweites Emissionshandelssystem den CO2-Ausstoß zu senken, Aufforstung zu betreiben sowie durch Quellensteuern auf Finanzpapiere den raschen Abbau fossiler Brennstoffe und damit die Klimaerwärmung zu verlangsamen. Mit dem umfangreichen Begleitmaterial ist die DVD gut im Unterricht einsetzbar.

Trailer abspielen
  • <> Sprachen : DE, EN, TR
  • <> Zielgruppen : Sek I, Sek II
  • <> Fach : Geographie
  • <> Spieldauer : 18:25 min
  • In Lehrmediathek ansehen
Lizenzen